Windows 10 Multimediarechner

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Angebots NEWS, Blog: Internet, News: PC


Lohnt sich Windows 10 für Video-, Audio- und Fotobegeisterte Anwender?

UPGRADE INFO: am 02.09.2015

  1. Aufpassen mit Realtek HD AUDIO
    Realtek hat seine Audiotreiber immer noch nicht in Griff. Wenn Sie ein Motherboard mit Realtek HD Audio on Board haben (z.B. ASUS P8Z86) gibt es Probleme mit diesem Treiber. Zwar installiert Windows sogenannte Dummy-Treiber, wobei Sie denken, dass die richtigen Treiber installiert sind, aber leider sind diese NICHT installiert. Seit gestern gibt es Treiber, die jetzt auch mit Windows 10 funktionieren!
    http://winfuture.de/downloadvorschalt,3211.html (Nicht die obere Downloadknopf nehmen, erst scrollen!)
  2. Aufpassen mit QuickTime 7.7.7!!
    Diese Software wird dringend bei verschiedenen Videoschnittprogrammen, wie die von ADOBE, EDIUS, MAGIX und VEGAS benötigt.
    QuickTime bitte in Windows 7 schon auf den neusten Stand bringen, will sagen, Version 7.7.8. Nachträglich gibt es nur Probleme, auch die Version 7.7.6 können wir nicht empfehlen.
  3. Aufpassen mit Grafiktreiber und Motherboardtreiber.
    Wenn Sie vorhaben Windows zu updaten und das selber machen wollen, sorgen Sie dafür, dass Sie die neusten Treiber für Ihre Grafikkarte und Ihr Motherboard haben. Diese sind bei Videoschnittsystemen sehr wichtig und sollten vorher schon bereit stehen.

UPGRADE INFO: am 18.08.2015 

1. Blackmagic Desktop Video Software freigegeben für Windows 10

Blackmagic hat seine Software überarbeitet und stellt jetzt mit der Version 10.4.3 auch offizielle Treiber für Windows 10 zu Verfügung. Diese Update beinhaltet alles was nötig ist  für  Ihre DeckLink, UltraStudio, Intensity und H.264 Pro Recorder. Nebenbei sind auch einige Fehler (z.B. Problemen bei verschiedene USB 3.0 Anschlüsse) behoben. Deshalb lohnt sich der Update auch wenn Sie mit Windows 7 oder 8 arbeiten. Hier finden Sie auch seit Heute ein Beta 3 von DaVinci Resolve 12.0 Studio.

UPGRADE INFO: am 10.08.2015 
1. Red Giant – gibt grünes Licht für alle aktuelle Software 
2. CyberLink – stellt eine kostenlose Check Software zu Verfügung

 
so sieht es dann aus:
Leider sind wir hier nicht ganz Glücklich mit dieser Tool, weil hier in Prinzip nur als nächste Ziel der Shop ist. Bei aktuelle Versionen wird zwar eine kostenlose Aktualisierung angeboten, aber dieser ist in der normale Rahmen zu sehen, also wegen Fehlerbehebung. Nirgendwo ist zu sehen, ist es wegen Windows 10.

Wir hoffen das hier CyberLink demnächst noch mehr Informationen gibt. Auch wäre es wichtig zu wissen, in wie weit ältere Versionen nicht gehen, oder nur Verkauft werden soll!
Sehr gute Gedanke, aber mit slechte Ausführung. Auch Fällt auf das es plötzlich gar keine Sonderangeboten gibt für eventuelle Updates, welche es sonst immer gibt.
Ist natürlich alles Zufall.

3. EDIUS – Offiziell erst ab Version 8.1 (Sept./Okt.) mit Windows 10
Hier können wir Ihnen aber mitteilen das EDIUS 7 und 8 bei uns auch Funktionieren, soweit wir es sehen, nur Problemen mit Lucidlogix sind bei uns aufgetaucht. (Natürlich ohne Gewähr)

UPGRADE INFO: am 08.08.2015 
1. Anwender die mit Quicksync arbeiten über Lucidlogix VIRTU (MVP) sollten definitiv kein Windows 10 Installieren
2. Sehr gute Einführungsvideo von Gamestar was bei der Installation des Upgrades wichtig ist! (weiter unten im Text)

Grundsätzlich haben wir nichts gegen einen Windows 10 Multimediarechner, weshalb wir demnächst unsere PC VideoLine Workstation auch mit Windows 10 ausliefern werden. Natürlich sind wir genauso gespannt auf die neue Windows 10 Version, wie viele andere es auch sind, allerdings hat die Geschichte uns gelehrt:
Wir müssen definitiv nicht die Ersten sein, die sofort alles ändern wollen. Ja, auch wir begrüßen Windows 10 und stehen voll dahinter, bekommen wir doch einige Problemen deutlich besser in den Griff. Denken wir nur mal an die Internetumgebung, welche nicht mehr Internet Explorer heißt, sondern Microsoft Edge.
Oder die Integration von DirectX 12 oder HEVC, vielen Leute aus der Videowelt besser bekannt als H.265 Codec. Auch die Updatepolitik finden wir deutlich besser, wodurch zwar eine gewisse Pflicht reingeholt wird, aber wir glauben auch, dass dies letztlich von Vorteil ist (wir sehen, wie viele Kunden sich wirklich auskennen).

Die Leute, die mit Zusatzhardware, wie speziellen Audio- und oder Videokarten (nicht Grafikkarten) arbeiten, sollen erst recht nicht versuchen sofort auf Windows 10 umzusteigen, sondern warten besser auf das was die Hersteller dieser Hardwarekarten bekannt geben. Erst wenn Sie alle Treiber bekommen können, ist ein Umstieg auf Windows 10 ratsam.

Wir von ComWeb haben natürlich auch schon getestet und finden: alles geht definitiv einfacher umzustellen als früher zwischen Windows XP und Windows 7 (wo wir eher sagten: “Neuinstallieren ist das einzig Richtige”), aber auch wir müssen erst mal das Original Windows 10 testen und werden dann sagen, ob und wie es am besten gemacht wird. Gerade bei unseren VideoLine Rechnern haben durch die Spezialisierung, Eingriffen auf der Betriebsumgebung völlig andere Auswirkungen, als bei einem sogenannten Home/Office Rechner.

Wenn Sie nicht solange warten wollen ist das natürlich Ihr gutes Recht, aber wir sind hier wie gesagt etwas vorsichtiger als der Freak, der alles Neue sofort haben muss. Sogar Microsoft gibt uns ein Jahr Zeit, das machen die nicht umsonst.

Was wir allgemein beachten sollten bei Windows 10:

  1. Jeder, der mit einem offiziellen Windows 7 oder 8 arbeitet, hat eine Mitteilung bekommen, dass er sich für Windows 10 vormerken kann. Dies sollten Sie sofort machen. Es stellt Ihnen die kostenlose Windows 10 Lizenz zur Verfügung.
  2. Sie arbeiten noch mit XP oder anderen Versionen, die nicht updateberechtigt sind? Dann kaufen Sie nicht Windows 10 neu, sondern melden Sie sich bei uns, wegen einer günstigeren Windows Version.
  3. Wenn Sie vorhaben in den nächsten 10 Monaten einen neuen Rechner zu kaufen, empfehlen wir Ihnen nicht Windows 10 auf den jetzigen Rechner zu installieren, sondern das kostenlose Windows 10 dann sofort auf dem neuen Rechner zu installieren. Wir denken (nicht sicher), dass Ihre MAC Adresse (Ihre Netzwerkkarte) genommen für die Registrierung von Windows 10 benutzt wird. Es gibt zwar Sonderreglungen für Europa (EG), aber so treten erst gar keine Probleme auf.
  4. Und ja wir empfehlen zurzeit gar keinen Rechner zu kaufen, für multimediale Arbeiten, sondern auf der neue Motherboard-Reihe von Intel zu warten, welche definitiv erheblich besser für unsere Arbeit mit Video, Audio und Bild sind. Leider aber erst ab September/Oktober, dann aber lohnt es sich richtig!
  5. Wenn Sie Windows 10 downloaden können, weil Microsoft Sie angeschrieben hat, nehmen Sie sich bitte viel Zeit, weil der Download ca. 1,5GB groß ist. Insgesamt benutz Windows ca. 17GB auf Ihrer Bootharddisk.
  6. Nicht jeder wird sofort am 29 Juli schon Downloaden können, sondern erst Wochen später. Wenn alle gleichzeitig Windows 10 runterladen würden, würde gar nichts mehr bei Microsoft gehen. Von daher erst versuchen wenn Sie dürfen, oder halt später wenn Sie möchten.


Hier ist anschaulich erklärt was Sie machen sollen und lassen sollten beim Windows 10 Upgrade

 .

.

.

.

.

.

.

.

.

Windows 10 Home oder Pro?

Windows 10 Multimediarechner mit Windows 10 Home oder Pro betreiben? Weiter gibt es viele Fragen wegen des Release bezüglich dessen, welche Version für uns am besten geeignet ist. Sie haben in einer normalen Umgebung, zuhause oder im Büro, keinen echten Vorteil oder Unterschieden zwischen Windows Home oder Pro. Auch Ram ist bei beiden kein Problem mehr, in sofern wir über die 64Bit Version reden. Diese halten wir für das einzig Wichtige, weshalb hier ganz klar die Windows 10 Home reicht.

Die Unterschiede zwischen Home und Pro sind:

  1. Domain join – Einfachere Integrierung von Windows 10 Computern in eine Windows Server 2012 R2 Domain
  2. group policy management – Gruppenrichtlinienverwaltung für Server Umgebung
  3. Bitlocker – Verhindert unerlaubtes Weitergeben von Firmendaten über Cloudspeicher inkl. verschlüsselung.
  4. Assigned Access 8.1 – Zugriffsverwaltung, z.B. auf nur einzelne Apps
  5. Remote Desktop – Mit Remotedesktop werden zwei Computer über ein Netzwerk oder das Internet miteinander verbunden
  6. Direct Access – Ermöglicht es Benutzern, Remote genauso zu arbeiten, wie am Arbeitsplatz

 

Tags:, , , , , , ,

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 15

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.</br>Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen