Beiträge mit Tag ‘ATOMOS’

ATOMOS NINJA V mit Apple ProRes RAW Unterstützung

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Video Hardware, News: Video

NEU! – ATOMOS NINJA V mit Apple ProRes RAW 

Atomos liefert die ersten ProRes RAW Monitorrekorder an die Videoindustrie aus.

Die Unterstützung für ProRes RAW, ein neues Format von Apple, würde bekannt gegeben auf der NAB 2018. Somit ist die unglaubliche Leistung von ProRes Format mit der Flexibilität von RAW-Video kombiniert.

Das ProRes RAW-Update wird für die Geräte Atomos Shogun Inferno und Sumo 19 kostenlos zur Verfügung stehen. Sie kommt als normales Update. Immerhin über 15.000 Anwender soll es hier schon geben.

ATOMOS NINJA V

ATOMOS bringt mit der ATOMOS NINJA V auch einen neuen All-in-One Recorder mit ProRes RAW auf den Markt. Das Recorder Model ATOMOS NINJA V ist mit einem 5“ großen Monitor ausgestatt. Dieser Monitor ist auch mit 1000nit, also sehr hell und damit voll HDR und ProRes RAW fähig. Da fällt 4K 60p schon fast gar nicht mehr so ins Gewicht. Offizielle Preis laut ATOMOS NINJA V ist $695 ohne Mehrwertsteuer und wie immer geht es hier um das nackte Gerät. Zubehör und notwendige Zusätze, welche es optional gibt sind:

Accessory Kit ATOMOS NINJA V : 2 x battery, 1 x charger, 1 x power supply, EVA case, 
USB dock, control cable, Dtap cable, Master Caddy x 4, Power supply, Sun hood 

Power Kit ATOMOS NINJA V : 2 x battery, 1 x charger, 1 x power supply 
Other: Atomos HDMI cable, X-Rite i1DisplayPro calibration

AtomX SSDmini

Auch neu in der ATOMOS NINJA V ist der neue AtomX SSDmini und ist etwas über 1/4 Zoll groß und 3″ lang. Es ist auch 20% kürzer als herkömmliche SSDs, behält aber den Standard-SATA-III-Anschluss. Es ist rückwärtskompatibel zu früheren Atomos-Laufwerken, indem es einen cleveren Verlängerungsgriff hinzufügt. Diese winzigen, schlanken SSDs gibt mit bis zu 2TB Platz.

Für die ProRes RAW Ausgabe braucht mann allerdings noch eine optionale Stecker. Bei der ATOMOS NINJA V, die XDCA-FS7, welche es dann erlaubt das Signal zu Wandeln von HDMI auf SDI.

AtomOS

Atomos-Geräte sind „zurzeit“ die einzigen Monitor-Recorder, die ProRes RAW anbieten. Mit Realtime Aufzeichnung über den unverfälschten Sensorausgang von Panasonic, Sony und Canon Kameras. Das neue Upgrade bringt ProRes RAW und ProRes RAW HQ Aufnahme und Überwachung, Wiedergabe und Tagbearbeitung für alle Besitzer eines Atomos Shogun Inferno oder Sumo19 Gerätes. Einmal installiert, erlaubt es die Aufnahme von RAW-Bildern in bis zu 12-bit direkt von vielen der fortschrittlichsten Kameras. Darunter die Panasonic AU-EVA1, Varicam LT, Sony FS5/FS7 und Canon C300mkII/C500.  Hier soll das Material auf kostengünstige SSD-Medien weggesetzt werden.

ProRes RAW-Dateien können direkt in Final Cut Pro X importiert werden und bieten eine enorme Performance bei der Bearbeitung, Farbkorrektur und Finishing auf Mac-Laptop und -Desktop Systemen.

ProRes RAW

Bis jetzt wird der Vorteil von RAW, die Kreativität bei der Bild/Film Bearbeitung gestört durch die komplexe, große Datenrate. Auch proprietären Formaten und Medien, welche RAW- Bearbeitung in vielen Schnittprogrammen zu langsam und zu teuer machen. Die effiziente ProRes RAW, die auf Standard-SSD-Laufwerken in Atomos-Geräten wie der neue ATOMOS NINJA V aufgezeichnet werden, entfernt diese Problematik.
Jetzt können Filmemacher problemlos mit ProRes RAW arbeiten – unabhängig davon, ob Sie Dreharbeiten für episodisches Fernsehen, Werbespots, Dokumentarfilme, oder gesellschaftliche Veranstaltungen erstellen.

Bei der Aufnahme von ProRes RAW bleibt der maximale Dynamikumfang mit einer Tiefe von 12 Bit! erhalten. Ein unglaublich breites Farbspektrum – und unverzichtbar für die HDR-Veredelung. Das neue Format, das verfügbar ist in zwei Kompressionsstufen – ProRes RAW und ProRes RAW HQ – erhält diese Bildqualität mit niedrigen Datenraten und Dateigrößen, die viel kleiner sind als unkomprimiertes RAW.

Hierdurch haben die Atomos-Recorder durch ProRes RAW eine noch erhöhte Flexibilität bei der Aufnahme.

Bildraten und Auflösungen.

Atomos kann ProRes RAW bis max. 2K bei 240 Bildern pro Sekunde oder 4K bei bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Leider kennen wir noch keine Kamera die das kann, also Luft nach oben.  Höhere Auflösungen wie 5.7K vom Panasonic AU-EVA1 werden ebenfalls unterstützt.

Atomos’ intuitives Betriebssystem AtomOS 9 gibt Ihnen alle Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie filmen können, effizient und kreativ mit ProRes RAW in einem tragbaren Gerät. Inkl. Schnelle Verbindungen, was bedeutet sofort verfügbar für die kreative Wiedergabe und Überprüfung am Set. Ziehen Sie die SSD heraus und docken Sie sie an auf Ihren Mac über Thunderbolt 3 oder USB-C 3.1 für sofortige superschnelle Übertragung.

Fazit

Sie merken es schon, wir sind begeistert von der neue “kleine” ATOMOS NINJA V. Auch wenn natürlich klar ist, dass es zurzeit ProRes RAW nur auf dem MAC verfügbar ist, was bei unserer Kundschaft eher weniger benutzt wird. Durch diese sehr effektive Lösung steht es jetzt auch MAC Leute offen mit ProRes RAW auch RAW Material überhaupt auf einem „langsamen“ Mac zu bearbeiten und ich denke, das sagt schon genug. Ja, sogar ein Notebook soll es schon können, wir sind jedenfalls gespannt wie es sich schlägt im normalen Betrieb. Für unumstritten ist es für mich jedenfalls, dass dies ein enormer Schritt in die richtige Richtung ist, auch RAW für den normalen Consumer, der auf Qualität viel Wert legt, zur Verfügung zu stellen. Auch für die HDR FAN- Gemeinde ist dies ein sehr positives Signal. Bleibt zu hoffen, dass nicht nur MAC- Leute diese Errungenschaft von Apple in Zukunft benutzen können, sondern am besten gleich alle. 😊

Video RAW ist die Zukunft?

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Internet, News: Video

Ist Video RAW die Zukunft?

Kennen sie auch Photoshop oder Lightroom und viele, viele andere Fotoprogramme?

Ich denke mal, Sie kennen es. Seit 2001 haben die sogenannten Topmodelle bei Spiegelreflexkameras angefangen, das über die Linse aufgenommene Material neben einer gepackten Datei auch als Rohdaten (RAW) wegzupacken.

Hört sich erstmal sehr gut an, weil dadurch, dass digitale Rohdaten vorliegen, Fotographen später in der Lage sind, auf dem Computer bestimmte Parameter wie Weißabgleich, Farbsättigung/Farbfilter, Farbraumanpassung, Kontrast, Schärfen, Rauschunterdrückung und andere wichtige Einstellungen für das Bild auf dem Computer durchführen können und nicht wie üblich bei z.B. JPEG-Bildern schon in der Kamera. Denken Sie nur mal alleine schon an die Möglichkeit, die Bilder nicht nur in 8Bit (also pro RGB Kanal 256 Farbabstufungen), sondern auch mit 10, 12 bit und mehr zu speichern wodurch eine viel genauere Helligkeitsauflösung gegeben ist.

Nachteilen Video RAW

Allerdings gibt es auch hier natürlich Nachteile. Die zwei wichtigsten sind hier die Dateigröße, weshalb doch wieder Kompressionsverfahren von vielen Kameraherstellern angewendet werden. Dabei ist aber trotzdem das RAW- Format erheblich größer als das völlig in die Jahre gekommene JPEG- Format. Was wiederum bedeutet, dass hier erheblich höhere Schreibgeschwindigkeiten nötig sind (denken wir mal an Serienbildgeschwindigkeiten).

Der zweite Nachteil ist, dass RAW nicht gleich RAW ist.

Dateinamenserweiterungen (Auswahl)

Wie Sie aus dieser Liste sehr einfach ersehen können, hat es die Fotoindustrie verpasst, hier einheitliche Bedingungen zu schaffen. Jeder macht hier seine eigenen Entwicklungen was wiederum bedeutet, dass man sogar  teilweise abhängig ist von der Hersteller- Software oder halt spezieller Software wie Photoshop oder Lightroom, welche sich schon früh damit  beschäftigt haben. Natürlich gibt es inzwischen nach 20 Jahren RAW bei Fotos auch viele Programme die dies können, sogar im unteren Preisbereich, weil JEDER der Fotos macht, inzwischen weiß, dass er mit RAW- Bildern eine erheblich bessere Qualität  aus seinen Bildern holen kann als bei den normalen JPEG Bildern von derselben Kamera – welche es auch ist.

WARUM ERZÄHLE ICH DAS?

Einfach gesagt:

RAW = QUALITÄT
Video RAW = QUALITÄT

Hat bis jetzt die Kameras bestimmt wie die Farbeigenschaften von meinem Bild auszusehen haben, kann durch die Benutzung von Video RAW diese Funktion verlagert werden auf den PC wo ich viel mehr Möglichkeiten habe, das Bild zu manipulieren in meiner Videoschnittumgebung und das mit Material was ohne große Kompression arbeitet, wodurch auch wirklich die vorhandene Qualität, die unsere Linse aufgenommen hat, zur Verfügung steht. Deshalb wird die Filterabteilung und die Geschwindigkeit der Farbemanipulation im Schnitt auch immer wichtiger.

Dies ist übrigens auch sehr gut zu sehen auf der letzten großen Video Messe NAB 2018 wo  ATOMOS ein Ninja V vorstellt, einen 5 Zoll 4K-Recorder mit der neuen Apple ProRes RAW welche es zumindest für MAC-Leute einfacher macht, weil egal von wo das Material kommt (SONY, CANON, ARRI, RED, Panasonic, etc) ist es für das Schnittprogramm kompatibel durch ProRes RAW, welche auch wie ProRes allgemein sehr gut für Videoschnitt zu verwenden ist. Wesentlich besser als z.B. Cinema DNG, welches Video als Einzelfotos verarbeitet und deutlich mehr CPU Leistung & Platz braucht. Übrigens auch DJI hat mit Ihrer X7 Kamera schon die erste Kamera mit diesem Format am Start

Was bedeutet das für Sie?

Will ich als Amateur oder Profi das beste aus meinen Bildern machen, dann muss ich mich mit Video RAW beschäftigen.
Dies bedeutet für alle meine Videoanwender da draußen, dass es langsam Zeit wird, aufzuwachen. Ich weiß nicht, in wie weit Sie sich auch mit Fotokameras beschäftigen wo das alles schon mehr oder weniger bekannt ist, aber bei der VIDEO Bearbeitung und Kameras sind wir jetzt durch die enormen technologischen Fortschritte auch soweit, dass das Thema Video RAW in Videokameras eine immer größere Bedeutung bekommt. Immer mehr Kameras kommen mit sogenannten Video RAW Fähigkeiten. Und ich erwarte, dass dieser Trend zusammen mit HDR immer wichtiger wird!

Warum? Einfach und alleine wegen die Grund…QUALITÄT!

Was in der Fotoindustrie längst bekannt ist, wird sich im Videobereich auch durchsetzen. Bleibt natürlich zu hoffen, dass dies ohne die Fehler der Fotobranche geschieht; ich sage da nur Kompatibilität. Natürlich ist es nicht so, dass schon morgen jeder in Video RAW filmen wird, dafür gibt es einfach noch zu viele Hindernisse. Angefangen von der Videokamera, die schnell 3000€uro und mehr kostet wie die Problematik rundum die Hardware die zuhause notwendig ist. Sie brauchen hier schon eine der gehobenen Workstations von der PC VideoLine Baureihe für diese Arbeit und bestellen Sie auch gleich ein NAS- Gerät mit, welches genügend Datentransfer und Größe liefert.

Ja und natürlich eine Software, die sich auch mit dieser Thematik gut handeln lässt, wobei wir hier mit EDIUS einen der Vorreiter in der Thematik 4K, HDR und RAW anbieten können. Hier kann ich sogar sagen, dadurch, dass wir mit einer Profi- Software arbeiten (Nichts anderes ist EDIUS), können wir uns erst mal mit der nächsten Kamera beschäftigen die demnächst vielleicht ansteht, weil diese noch immer bestimmt was an Qualität am Ende herauskommt.

Was machen?

Vielleicht sollte der Filmer, der auf Qualität setzt, sich einfach mal mit RAW-Datenverarbeitung beschäftigen. Das kann er  günstig durch Kauf eines „Fotoknipsers“ , der RAW verarbeiten kann. Das was mit Einzelbildern passiert, werden Sie dann bei Videokameras auch mit bewegten Bildern machen können und dann auch besser verstehen, warum Firmen wie Grasssvalley, Apple, AVID, Atomos, Adobe, Black Magic und andere sich schon so intensiv damit beschäftigen. Glauben Sie mir, es sind nicht diese Leute, die uns davon laufen, es sind höchstens die Anwender, die noch nicht verstanden haben, was hier zurzeit abgeht als nächsten Technologiesprung. Oder vielleicht mal hart gesagt, sich nicht mehr beschäftigen wollen, weil hier dann allgemein HD schon als Nonplusultra angesehen wird. OK, dieser Satz kostet mich Kunden 😊

Seit mehr als 2 Jahren besuche ich jetzt Filmklubs und Firmen und informiere über die Tatsache, dass 4K NICHT NUR BEDEUTET das es mehr Pixel gibt, sondern das hier viel mehr dahinter steckt als Sie denken. Für die,die das miterlebt haben, sage ich nur HDR und Nits sind das Lebenselixier für Video RAW. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das, was kommt und ich hoffe, ich kann euch auch davon überzeugen in den kommenden Jahren.

Ich denke, es lohnt sich für alle die auf Qualität achten, sich damit auseinander zu setzen.

Atomos jetzt auch bei ComWeb

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, News: Video

Atomos und ComWeb sind Partner!
Der Hersteller Atomos und ComWeb sind ein partnerschaft eingegangen und wir haben Atomos aufgenommen in unser Assortiment. Ab sofort können Sie die Artikel der Firma Atomos bei ComWeb bekommen. Wir haben diese auf unserer Internetseite integriert.

Atomos ist eine Firma aus Melbourne in Australien. Sie erstellt „Touchscreen-Waffen“ für weltweit führende Kamerahersteller, die Kombination mehrerer Geräte (externer Kontroll Monitor, TV-Karte, Wiedergabedeck und Schnitt Edit-Suite) in einem einzigen erschwinglichen Werkzeug. Gegründet von ehemaligen Mitarbeitern des bekannten Herstellers Blackmagic Design.

Bei der Recorder-Übersicht haben wir uns große Mühe gemacht, Ihnen die vielen Möglichkeiten die diese ALL-INN-ONE Geräte (Monitor, Recorder, Editier- und Wiedergabegerät in einem) bieten, zu erklären.

Und zwar haben wir alle Funktionen, und das sind nicht wenige, ins Deutsche übersetzt damit jeder verstehen kann, warum wir so begeistert sind von dieser Firma. Vor allem die neue „Shogun“ mit 4K + 50/60p und HDR besser bekannt unter der Name “Shogun Inferno” begeistert uns sehr. Ich kann mir vorstellen, dass es auch meine nächste Anschaffung sein wird. 

Folgende Produkten haben wir schon ins Programm aufgenommen (ja werden alles haben):
Ninja Star
Ninja-2
Ninja Blade
Samurai Blade
Ninja Assassin
Shogun
Shogun Flame
Ninja Flame
Shogun Inferno
Power Station

Wenn Sie mehr über Atomos wissen möchten?

 

 

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 13

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.
Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen