Samsung SSD 950 Pro und Skylake

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Internet, Blog: Video Hardware, News: PC

Der neue Samsung SSD 950 Pro und Skylake passen zusammen

Freie Bahn auf der Autobahn…..

Und was macht Samsung, na, die holen jetzt ihren neuesten „Porsche“ aus der Garage und geben mal ordentlich Gas. So leer wie die Autobahn zurzeit ist macht Speed wieder spaß. Wenn Sie nicht wissen was wir hier meinen, sollten Sie diese Erklärung von uns über Skylake in YouTube nicht verpassen.

 .

.

.

.

.

.

.

.

.

So oder ähnlich muss Samsung zurzeit denken, wenn Sie die Skylake Technologie gesehen haben. Jedenfalls haben die nicht lange gewartet und machen jetzt seit gestern offiziell schon Werbung für den neuen Porsche unter den Festplatten. Die neue Samsung SSD 950 Pro, welche ab 15. Oktober schon zu kaufen ist, lässt alles was es zurzeit an SSD Festplatten gibt einfach langsam aussehen.

In der neuen Samsung SSD 950 Pro wird natürlich, wie es einem Erlkönig gebührt, alles an neuesten Technologien rein gepackt was es nur so gibt. Zum Einsatz kommen dabei die 32-Layer-128-Bit-MLC-Speicherchips aus der 3D-V-NAND-Serie, die Samsung ab sofort nur noch V-NAND nennt. Gepaart werden diese mit dem UBX-Controller. Das Ganze im neuesten aktuellen Format M.2 2280, PCIe x4 und Flashspeicher optimierte NVMe (Non-Volatile Memory Express). Die ersten Variationen sind in einer 256GB und einer 512GB Variante geplant. Anfang 2016 wird dann noch die 1TB Version erscheinen.

Dementsprechend verfügt die Samsung 950 Pro über eine noch nie dagewesene Leistung: bis zu 2.500 MByte/s beim Lesen und bis zu 1.500 MByte/s beim Schreiben. Sie wissen ja, die aktuelle Samsung SSD 850 Pro schafft hier gerade mal 550 MB beim Lesen und 520MB beim Schreiben. Die IOPS gibt der Hersteller mit bis zu 300.000 beim Lesen und 110.000 beim Schreiben an. Garantie wird mit 5 Jahren angesetzt. Die neue Samsung 950 Pro kann auch einiges vertragen: Stöße von bis zu 1500G/0,5ms, aber auch Vibrationen von bis zu 20G sind möglich. Hier ist das Notebook/PC eher defekt als die SSD.

Auch erwähnte Samsung nebenbei, dass schon nächstes Jahr beim Standardableger der Samsung 850 EVO- Versionen von bis zu 4TB auf den Markt kommen.

Übrigens lieferte Samsung gleich das erste Benchmark-Ergebnis: Diese zeigen in den Tests die angegebenen Werte.  Im PC Mark 7 und Vantage ist hier der Vorgänger 850 Pro mit gleicher Kapazität deutlich abgehängt.

Ok werden Sie sagen, die Samsung Pro 950 wird dann auch bestimmt „Porsche“- Preise haben.

Dies ist NICHT der Fall. Die Samsung SSD 950 Pro mit 256GByte soll für 220 Euro und die Samsung SSD 950 Pro mit 512GByte soll für 380 Euro zu haben sein. Wir finden dies für eine solche Leistung absolut akzeptabel.  Weiter wichtig ist noch, dass es Treiber gibt für Windows 7 + 8 und 10. Die Leistungsaufnahme ist im Ruhemodus mit 1,7 Watt und maximal mit 7 Watt angegeben.

Und der Haken – Wir brauchen Autobahnen

Das ganze macht nur Sinn in einer Skylake Umgebung oder Highend Plattformen wie XEON Rechner. Die Daten werden per PCIe 3.0 über 4 Lanes gleichzeitig geleitet damit diese Geschwindigkeit überhaupt möglich ist. Maximal gehen auf der Skylake übrigens theoretisch 4GByte pro Sekunde. Will sagen, noch ist etwas mehr Speed drin.


Und natürlich brauchen wir, wie oben schon erwähnt, einen M.2 2280 Anschluss samt PCIe-Anbindung, etwas was Sie bei Skylake Motherboard finden, aber bei älteren Boards eher die Ausnahme ist. Zwar gibt es sogenannte PCIe Steckkarten wie diese von der Firma DELOCK. Aber wenn Sie einen Videorechner haben, vergessen Sie das gleich am besten wieder, weil Ihr Datentransfer  jetzt schon überlastet ist. Spieler mit einer Haswell oder Ivy Bridge Architektur können theoretisch bei Benutzung von nur einer Grafikkarte diese Samsung SSD 950 Pro benutzen. Allerdings kann nie die Geschwindigkeit erreicht werden. Wir bleiben dabei: Diese Lösung ist perfekt für Skylake mit seinen vielen Lanes und eine Supermöglichkeit, sehr schnell bis zu 4K Filmmaterial sogar in RAW zu verarbeiten. Wie, dann reicht Ihnen die Größe nicht? Haben Sie denn schon Skylake. Wenn nicht, dann wird es Zeit, weil es schon Anfang 2016  die 1TB Version geben soll. Und wenn diese nicht ausreicht, machen wir doch einfach 2 dieser Samsung SSD 950 Pro M.2 Modulen rein, am besten auf Raid Basis. Wo ist das Problem?

Samsung SSD Comparison

 

950 Pro 512GB

950 Pro 256GB

 

850 Pro 512GB

 

Form Factor

M.2 2280

2.5″ SATA

 

Controller

Samsung UBX

Samsung MEX

 

Interface

PCIe 3.0 x4

SATA III

 

Protocol

NVMe

AHCI

 

DRAM

512MB

 

512MB

 

NAND

Samsung V-NAND 32-layer 128Gbit MLC

 

Samsung V-NAND 32-layer 86Gbit MLC

 

Sequential Read

2,500MB/s

2,200MB/s

 

550MB/s

 

Sequential Write

1500MB/s

900MB/s

 

520MB/s

 

4KB Random Read (QD32)

300K IOPS

270K IOPS

 

100K IOPS

 

4KB Random Write (QD32)

110K IOPS

85K IOPS

 

90K IOPS

 

Power

7.0W (burst)
5.7W (average)
1.7W (idle)

6.4W (burst)
5.1 (average)
1.7W (idle)

 

3.3W (read)
3.0W (write)
0.4W (idle)

 

Encryption

AES-256, TCG Opal 2.0

 

AES-256, TCG Opal 2.0

 

Endurance

400TB

200TB

 

300TB

 

Warranty

5 Year

 

10 Year

 

Launch Date

October 2015

 

July 2014

 

Tags:, , ,

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 13

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.
Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen