ComWeb auf der IBC 2015

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Angebots NEWS, Blog: Internet, News: Video

ComWeb auf der IBC 2015 in Amsterdam

 Für uns natürlich eine Pflicht diese Messe im geliebten Heimatland zu besuchen.

Die IBC 2015 wird jetzt nach Beendigung als bisher erfolgreichste Messe betrachtet. Die IBC ist die führende internationale Veranstaltung für Fachleute in den Bereichen Produktion, Management und Bereitstellung von Unterhaltungs- und Nachrichten-Inhalten. Weltweite Kongressteilnehmer hörten mehr als 250 Top-Referenten über aktuelle Themen berichten, und mehr als 55.000 registrierten Besuchern standen mehr als 1.800 Aussteller für die Zukunft elektronischer Medien zur Wahl.

Hier bekommen Sie wirklich fast alles zu sehen. Von ganz kleinen Zubehör Artikeln bis zu kompletten Studioeinrichtungen. Auch in unserem spezialisierten Bereich gibt es hier so viel zu sehen wie sonst nirgendwo.

Folgende Firmen haben wir besucht: Adobe, AJA, AMD (ATI), ARRI, ATEN, Atomos, AV Stumpfl, Avid, Blackmagic Design, Bluefish444, Boris FX, Canon, CatDV, Cisco, Datavideo, DJI, Dolby, Egripment, Filmfabriek, G-Technology, Global, GoPro, Grass Valley, HGST, HighPoint, inmarsat, Intel, JL Cooper, JVC, LaCie, LG, Manfrotto, Matrox, Maxxon, Newtec, NHK (8K),  Panasonic, Promise, Rode, Samsung, Sans Digital, Sennheiser, Sony, Stardom, Toshiba, Vitek und mehr.

Am besten gefallen hat mir persönlich das neue „4K“, und zwar wenn bei 4K, HDR und FDR dazu kommen. Dies ist bei der neuen UHD Blu-ray der Fall. Hier haben Sie wirklich ein Bild vom Feinsten. Samsung zeigte dies auf dem Stand am besten durch zwei aktuelle 4K Fernseher. Einer mit HDMI 2 und HDR und einer ohne HDR! Hier kommt definitiv einiges auf uns zu, was auch in dem gehobenen Amateur Bereich in Zukunft kommen wird.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das heißt: machen wir uns bereit für 10-12Bit Farbtiefe und REC2020 Standard (erweiterter Farbumfang). Hier haben wir auch genügend Beispiele in dem Highend Kamerabereich gesehen. Wie bei Blackmagic die Ursa Mini (naja), ARRI, Sony, Panasonic und andere. Die lassen sogar RAW Aufnahmen zu, welche dann mit Schnittprogrammen und Composing Software bearbeitet werden. Auch hier bereiten sich alle wichtigen Player wie Adobe, AVID oder EDIUS vor mit 10 Bit und höher das Material zu übernehmen und zu bearbeiten. Glaubt mir, diesen Unterschied sieht sogar „Tante Gerda“ und deshalb bin ich mir sicher dass dieses 4K ein richtiger Erfolg wird. Nicht wie bei 3D welches für die meisten schon wieder vorbei ist, bevor es richtig anfängt. 4K oder sagen wir lieber UHD ist der nächste Standard. Das hat diese Messe eindrucksvoll bewiesen.

Was noch? Eigentlich eine Menge. Das wichtigste habe ich hier mal in einem Film zusammengefasst, welcher zwar keinen Schönheits-Wettbewerb gewinnen wird, aber dafür schon ein paar Neuigkeiten parat hält.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Natürlich nimmt hier Grass Valley mit EDIUS 8.1 sehr viel Platz ein. Aber vor allem der neue Open FX Standard welcher ab der 8.1 Version dabei sein soll. Er bietet uns völlig neue Möglichkeiten. Wo wir definitiv eine enorme Menge an neuen Möglichkeiten entdecken werden, hat uns Boris auf der Messe schon gezeigt. Aber wir wissen es auch von HitFilm und anderen Plug-Ins.

Super finden wir auch dass ATOMOS die Preise von Ninja und Samurai erheblich herabgesetzt hat. Sie sind jetzt für  589 € zu haben. Und das mit der kompletten Ausstattung, Sie wissen ja das Display welches als Monitor, Player, Editier und Recorder funktioniert. Es nimmt schon in 4:2:2 auf, auch wenn die Kamera selber nur 4:2:0 aufnimmt. Für uns eine günstige Möglichkeit vorhandenes Equipment weiter zu nutzen und trotzdem eine gute Qualität zu bekommen. Auch interessant war hier der kleine Bruder von der 4K Shogun und zwar der Ninja Assassin für 1550 € welcher im Vergleich auf HD SDI und RAW verzichtet. Wenn Sie mehr wissen wollen, hier mal nachlesen

https://comweb.de/produkte/hardware/video-hardware/atomos/

Blackmagic hat uns mit DaVinci Resolve 12 sehr gut gefallen. Hier ist jetzt auch Editing möglich wie in einer normalen Schnittumgebung. Ebenfalls gefällt mir Fusion 8 sehr gut. Wenn es zugegeben auch relativ komplex ist. Sehr interessant ist auch die Micro Cinema Camera bis zu 4,6K. Ebenfalls die neue Ursa Mini. Beide werden jetzt ausgeliefert, soweit Sie sie schon bestellt haben. Auch überraschend die Blackmagic Studio Camera und das ab einem Verkaufspreis von 2000 €.

Mein Liebling auf der Messe ist die Panasonic AG-DVX200. Diese Kamera hat was ich bei einer 4K Kamera erwarte und zwar minimal 50p bei UHD Aufnahme und die Möglichkeit das in 4:2:2 auszugeben. Eine super-schnelle Focus Einstellung und gute Aufnahmen auch bei extremer Dunkelheit. Ach ja, einen guten Stabilisator soll sie auch haben und für Zeitlupenaufnahmen bis zu 120 Bilder pro Sekunde in Full-HD aufnehmen können.

AV Stumpfl hatte diesmal keinen Focus auf Wings-Platinium. Aber dafür einen wirklichen Hochleistung Media Server dabei. Dieser ist in der Lage gleichzeitig 3 x 4K60 unkomprimiert abzuspielen. In Echtzeit versteht sich.     Ok hier gebe ich mich geschlagen. Unsere PC VideoLine Workstations sind hier nicht konkurrenzfähig, aber dafür kosten die auch nur einen Bruchteil von dieser Lösung.

Eine interessante Aussage machte Toshiba wo wir uns auch umgesehen haben. Die sind der Meinung dass innerhalb von 2 Jahren die SSD Festplatten die traditionellen Harddisks überholen, was die Größe in Terrabytes anbelangt. Schön zu wissen.

Am Ende haben wir uns noch in der Zukunft umgesehen. Haben uns 8K angeschaut bei NHK (Entwicklungs-gesellschaft in Japan für u.a. Broadcasttechnologie). Auch hier gibt es als Basis HDR welche mit 8K bepixelt wird. Klar sieht das super aus, aber auch Samsung oder LG mit 4K sehen jetzt schon super aus. Mir ist echt noch nicht klar wo hier 8K positioniert werden soll. Jedenfalls will Japan in 2018 mit dem Verkauf anfangen. Ab 2020 sollen die Olympischen Spiele in Tokyo auch in 8K ausgestrahlt werden. Wir in Deutschland hoffen dann das WDR und ZDF auch mit HD 1920 anfangen zu senden!!

Leider hatte ich keine Zeit für das Leonovo ThinkPad P50/P70. Das hätte ich mir gerne noch angesehen (mit XEON CPU und Thunderbold 3 und 3 HDD). Ross (Studioausstattung vom Feinsten) und die neuesten Ü-Wagen. Schön ist aber, auch in 2016 gibt es die IBC in Amsterdam. Vielleicht mache ich dann 2 Tage daraus.

Tags:, , , , , , , ,

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 15

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.</br>Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen