BORIS FX 2019 VFX Bundel neu IBC

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Angebots NEWS, Blog: Video Software

BORIS FX 2019 VFX Bundel neu vorgestellt auf IBC

BORIS FX 2019 VFX Bundel besteht aus Boris FX Mocha Pro 2019, Continuum 2019 und Sapphire 2019. Drei Hollywood reife Produkte, die wirklich alles zu bieten haben was VFX-Anwender und Künstler brauchen.

Natürlich bekommen Sie das BORIS FX 2019 VFX Bundel auch in seinen einzelnen Elementen  ausgeliefert, hat dann aber definitiv andere Preise. Trotzdem lohnt es sich, auch die einzeln anzuschauen. Anders gesagt, sollten Sie z.B. bewusst auf  BORIS FX 2019 VFX Bundel verzichten, weil Sie nicht das beste Motion Tracking Tool der Welt brauchen, können Sie Mocha Pro auch rausnehmen.

Die einzelnen Module in BORIS FX 2019 VFX Bundel

BORIS FX 2019 VFX Bundel besteht, wie schon erwähnt, aus

  1. Boris FX Mocha Pro 2019
  2. Continuum 2019
  3. Sapphire 2019.

Für Boris FX, der preisgekrönte Plug-In Entwickler, stellt die Produktlinie 2019 eine bedeutende Entwicklungsaufgabe für einen jährlichen Release-Zyklus über alle Produkte hinweg dar. Hauptziel dabei die Werkzeuge bereitzustellen, die professionelle Redakteure, Künstler und Grafiker benötigen.

“Wir können es kaum erwarten, der Broadcast- und Film-Community die leistungsstarken neuen Features unserer kommenden BORIS FX 2019 VFX Bundel Veröffentlichungen zu zeigen. Sowohl bestehende Anwender als auch Künstler der nächsten Generation werden die gesteigerte Effizienz und die kreativen Möglichkeiten in Kombination mit den Workflows von Adobe, Avid, Autodesk, Blackmagic Design und Foundry zu schätzen wissen”, sagt Boris Yamnitsky, Boris FX, Founder & President.

Mocha Pro 2019 wird Ende September 2018 auf den Markt kommen. Continuum 2019 und Sapphire 2019 werden Ende diesen Jahres verfügbar sein.

Die Neuerungen in Einzeln

  • Mocha Pro fügt eine neue optimierte Benutzeroberfläche hinzu, um planares Tracking schnell zu meistern
  • GPU-beschleunigtes Entfernen von Objekten für dramatische Zeitersparnisse
  • Neue magnetische und Freihand-Spline-Tools für schnelleres Maskieren und Rotoskopieren
  • Mocha Pro und Mocha VR sind jetzt zusammen als ein Plug-in verfügbar. Mocha Pro 2019 bietet die weltweit leistungsfähigste und vielseitigste planare Tracking-Lösung für traditionelle und 360 VFX-Künstler, Compositoren und Editoren.

ComWeb hat vor, in Zukunft diese Produkte, also neben BORIS FX 2019 VFX Bundel auch die einzelnen Komponenten  anzubieten, weil Sie für unsere Anwender eine erhebliche Verbesserung darstellen. Sie passen aber auch wunderbar in unsere Produktpallette, weil Sie kompatible ist zu vielen unserer Videoschnitt-Produkte. Wir sehen BORIS FX 2019 VFX Bundel als Chance, in unserer vorhandenen Umgebung wirklich neue Akzente  setzen zu können.

Damit Sie aber ein Bild bekommen von dem was Sie erwartet, haben wir hier die drei Hauptkomponenten aus der BORIS FX 2019 VFX Bundel für Sie kurz umschrieben.

BORIS FX 2019 VFX Bundel – MOCHA PRO 2019

PLANARE TRACKING UND VISUAL EFFECTS TOOLS

Die von der Mocha Academy preisgekrönten planaren Tracking- und Effektwerkzeuge haben sich in Film- und Fernsehprojekten bewährt, darunter: Star Wars: The Last Jedi, Blade Runner 2049, The Walking Dead, Game of Thrones und viele mehr. Planares Tracking, Roto-Maskierung, Stabilisierung, Austausch von Bildschirmen und Entfernen von Objekten wird mit Mocha zum Kinderspiel.

Mocha Pro 5 ist als eigenständige Anwendung mit robusten Exportoptionen und als Plug-in-Option für Adobe-, Avid- und OFX-Hosts wie Nuke, EDIUS, Fusion und Vegas Pro erhältlich.

mocha Pro ist das ultimative Werkzeug für alle Tracking- und Roto-Aufgaben, bei denen es auf Qualität ankommt. Als Planar Tracker verfolgt mocha Pro nicht nur die Bewegung einzelner Pixel, sondern ermittelt die räumliche Veränderung von Bildebenen – inklusive Perspektive, Verzerrung und Motion Blur. Diese Technologie steht Anwendern wahlweise als Standalone Applikation oder als Plugin (für Avid, Adobe, OFX) zur Verfügung.

Mocha Pro fügt eine neue optimierte Benutzeroberfläche hinzu, um planares Tracking schnell zu meistern; GPU-beschleunigtes Entfernen von Objekten für dramatische Zeitersparnisse; neue magnetische und Freihand-Spline-Tools für schnelleres Maskieren und Rotoskopieren; und Mocha Pro und Mocha VR sind jetzt zusammen als ein Plug-in verfügbar. Mocha Pro 2019 bietet die weltweit leistungsfähigste und vielseitigste planare Tracking-Lösung für traditionelle und 360 VFX-Künstler, Compositoren und Editoren.

Zu den Features bzw. Einsatzgebieten zählen:

– Multi-Ebenen Tracking komplexer Objekte
– Rotoscoping
– Entfernen von Gegenständen aus dem Videobild
– Austausch von Bildflächen (Buchseiten, Bildschirme, Schilder etc.)
– Korrektur von Objektivverzeichnung
– 3D Kamera-Tracking für 3D Text, Partikel etc.
– Kamera-Stabilisierung

BORIS FX 2019 VFX Bundel  – CONTINIUM 2019

Continuum ist DAS VFX-Toolset. Continuum ist eine Plug-in-Sammlung für Adobe-, Apple-, Avid- und OFX-Host-Anwendungen und bietet Funktionen wie Bildwiederherstellung, extrudierter Text, Titel und 3D-Objekte, Chromakey und Compositing, Partikel und Bildstabilisierung.

Foris FX bedient mit Continuum 2019 NLE-Editoren und Compositoren gleichermaßen mit dem neu integrierten Masking und Planar Tracking Pixel Chooser auf Basis der preisgekrönten Mocha-Technologie.

Continuum 2019 für OFX

Boris Continuum Complete 2019 bringt die hochwertigen Boris Filter direkt in Ihr System.
Neben gefragten Effekten wie Glow, Light Rays, 3D-Text und Film Look bietet BCC 10 auch Editing Tools wie Pan & Zoom, Motion- und Planar-Tracking, organische Wipes, Skalierungswerkzeuge, Spline-Masken und komplexe 3D-Titel.

Der integrierte Preset Browser bietet eine komfortable Vorschau der über 1000 mitgelieferten Presets,
die durch eigene Filtereinstellungen ergänzt werden können.

Neu in Continuum 2019 

– mocha Tracking- und Masken-Tools:  Die preisgekrönte Technologie für anspruchsvolle Trackingaufgaben und Rotoscoping jetzt direkt in den BCC Filtern zugänglich
– Beauty Studio: Neue Werkzeuge für Hautglättung und “digitale Kosmetik”
– Title Studio: Eigenes Interface zur Gestaltung komplexer 2D- und 3D-Titelsequenzen und Grafiken, inkl. Import von 3D Objekten
– Image Restoration: Neue Filter wie Dropout Fixer, Reframe und Remover

Die Partikel-Illusion ist eine wichtige Neuerung im Continuum-Paket. Der komplett neu gestaltete High-End-Bewegungsgrafikgenerator (Glitzer, Rauch, Feuerwerk) verfügt über eine schnelle GPU-beschleunigte Engine in einer einfachen, benutzerfreundlichen Oberfläche. Das neue Particle Illusion Plug-in wird später im Jahr 2018 als Teil von Continuum 2019 und der Continuum Particle Unit veröffentlicht.

Fans von Particle Illusion, werden es lieben, atemberaubende Motion-Grafik-Elemente mit einer einfach zu erlernenden Benutzeroberfläche und einer rasanten GPU-Beschleunigung zu erstellen. Das legendäre Lens Flare in Sapphire 2019 wurde mit einer neuen optimierten Designeroberfläche und professionellen Voreinstellungen verbessert, die eine schnellere Erstellung der beliebtesten Linsenfackeln Hollywoods ermöglichen

Zusätzlich zur Partikel-Illusion bietet Continuum’s Title Studio die Möglichkeit, GPU-beschleunigte Effekte (Image Processing Shaders) direkt in der Benutzeroberfläche anzuwenden, zusammen mit mehr als 150 neuen, professionell gestalteten Vorlagen, Broadcast-Monitor-Unterstützung (Blackmagic nur in der ersten Version) für externe Anwendungen wie Particle Illusion und Title Studio sowie die neue Mocha Essentials-Schnittstelle mit dem neuen Magnetic Spline Tool.


Folgende Einzel Modullen gibt es, wobei es natürlich auch ein vergünstigte Bundel geben wird. Preisen stehen noch nicht zu Verfügung, fangen aber pro Mudul aber an bei 300-350 €uro Continuum 2019 Einzel Modulle

 3D Objects | Art Looks | Blur and Sharpen | Color and Tone | Film Style | Image Restoration | Key and Blend | Lights | Match Move | Particles | Perspective | Stylize | Textures | Time | Transitions | VR | Warp

BORIS FX 2019 VFX Bundel  – SAPHIRE 2019

 

Sapphire 2019 ist jetzt für alle unterstützten Schnittsoftware verfügbar, einschließlich Adobe, Avid, der Flame Familie und OFX Hosts wie Resolve, EDIUS , Nucoda, Vegas Pro und NUKE. Sapphire 2019 ist ein wichtiges Upgrade für die Suite der VFX-Plug-Ins. Zu den wichtigsten Funktionen gehört die Integration der mit dem Oscar ausgezeichneten Mocha Planar-Tracking und Maskierungs-Engine in den Saphir-Effekt. Zusätzlich zum Hinzufügen von Mokka sind über 50 neue Effekte und Übergänge, die mit dem Sapphire Builder erstellt wurden, auch in Sapphire 2019 enthalten. Autodesk Flame Künstler werden von der Hinzufügung eines exklusiven S_Mocha-Funkens profitieren, der den Export von mokka-planaren Tracking-Daten für die Verwendung in anderen Flame Compositing-Modulen ermöglicht. Sapphire 2019 ist für maximale CPU- und GPU-Leistung optimiert. Scrollen Sie nach unten, um weitere Informationen zu erhalten.


Sapphire 2019

Sapphire ist ein Top-Produkte für anspruchsvolle Effektgestaltung. Die Plugin-Sammlung beinhaltet über 260 Effektfilter, Transitions und Preset-Looks, die regelmäßig in namhaften Hollywood-Blockbustern, TV-Werbungen und Musikvideos zum Einsatz kommen.

Key Features Sapphire 2019:

– Über 260 Effekte
– GPU-beschleunigt
– Auflösungsunabhängig
– Presetbrowser zur komfortablen Vorschau von Effekten
– “Builder”-Tool zur Erstellung eigener Effektfilter durch Neukombination von einzelnen Effekten und Parametern
– Presets austauschbar zwischen verschiedenen Host-Applikationen

Neu in Sapphire 2019

– Integriertes Mocha-Tracking
– Über 50 neue Presets
– S_Mocha Spark für den Export von Trackingdaten aus Autodesk Flame
– Geschwindigkeitsoptimierungen

Sapphire 2019 verfügt über ein verbessertes und neu gestaltetes Lens Flare Tool, komplett mit neuen Flare-Komponenten, die es ermöglichen, atemberaubende moderne Lens Flares, zusätzliche professionell erstellte und kuratierte Presets und eine neue anpassbare Benutzeroberfläche zu erstellen; neue und originelle stilisierte Effekte und Übergänge wie Pixel Sort und WhipPan; ein verbessertes Formwerkzeug im Inneren von Sapphire Builder, um leichter animierende Matteffekte zu erzeugen; Unterstützung von Broadcast-Monitoren (Blackmagic nur in der ersten Version) für alle externen Anwendungen wie Sapphire Builder und Sapphire Flare Designer; eine optimierte Mocha Essentials-Benutzeroberfläche für schnelleres Tracking und Maskieren; und erhöhte Geschwindigkeit und Leistung durch verbesserte GPU-Beschleunigung.

Adjust | Blur and Sharpen | Distort | Lighting | Render | Stylize | Time | Transitions

Lieferumfang:
Software von Boris FX ist immer als Download

Boris FX App Manager

Neben dem BORIS FX 2019 VFX Bundel hat die Firma Boris FX, viele unserer Kunden vielleicht auch bekannt von Boris FX RED, ein zusätzliches Tool auf der Markt gebracht:

Boris FX App Manager

Der neue Boris FX App Manager bietet den Anwendern eine einheitliche und benutzerfreundliche Oberfläche zum Aktivieren, Deaktivieren und Überprüfen der Lizenzierung aller installierten Boris FX-Anwendungen (einschließlich Sapphire, Continuum und Mocha Pro) auf ihren Systemen. Der App Manager benachrichtigt Benutzer automatisch über neue Versionen und Updates für alle installierten Boris FX-Anwendungen und ermöglicht den direkten Download von Produktinstallateuren aus der App heraus. 

Blackmagic RAW ist die Video Zukunft ?

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Video Software

Blackmagic RAW

Blackmagic RAW ist ein revolutionärer neuer, kostenloser super Codec.

Wie wichtig RAW ist und noch wird, habe ich letztens noch in dem Artikel im April „Video RAW ist die Zukunft?“ ausführlich beschrieben. Hier beschreibe ich auch, warum ich erwarte, dass RAW sich über kurz oder lang wie bei der Bildbearbeitung durchsetzen wird und Standard sein wird. Hier war es Apple ProRes RAW was uns zu diesem Artikel inspiriert hat. Das Problem bei Apple ist aber jetzt schon klar. Es ist nicht kostenlos und funktioniert erst mal nur mit Apple! Apple schränkt damit den Anwenderkreis gewaltig ein.

Anders bei Blackmagic RAW ?

Deshalb freut es mich, dass auch Blackmagic wohl der gleichen Meinung ist wie ich es bin und diese Blackmagic RAW allen zur Verfügung stellt und das ohne die üblichen Gebühren.

Ja, sogar eine SDK für Software Entwickler steht wohl schon zur Verfügung. Blackmagic RAW erlaubt die für RAW übliche volle nachträgliche Kontrolle über ISO, Benutzerfarbräume, Weißabgleich, Sättigung und Kontrast. Außerdem gibt es umfangreichen Metadaten-Support; ja sogar die Metadaten, die man selber anlegt, werden im Meta-Daten Container übernommen. Das bedeutet z.B., dass in der Preview direkt das Endergebnis mit seinen normalen Einstellungen gezeigt werden kann! 
Blackmagic RAW Viewer

Weitere Features sind GPU- und CPU-Beschleunigung, die neue Blackmagic Design Generation 4 Color Science und auch verschiedene Optionen für die Kodier- Methoden „Constant Quality“ oder „Constant Bitrate“. Dank einer kostenfreien SDK Library für Entwickler lässt sich Blackmagic RAW laut Herstelleraussage einfach in jede Software integrieren. Davinci Resolve 15.1 ist hier Vorreiter. Aber ich denke, EDIUS, VLC, Adobe, Vegas u.a. werden schnell folgen. Das heißt einfach, dass die Verbreitung dieser Blackmagic RAW sehr schnell gehen wird.

Wir sind begeistert von Blackmagic RAW?

Ja sind wir, mit Blackmagic RAW gibt es visuell verlustfreie Bilder. Ideal für Workflows mit hohen Auflösungen, hohen Frameraten und High Dynamic Range. Eine verblüffende Bildqualität, weitreichende Metadatenunterstützung und die hochgradig optimierte GPU- und CPU-beschleunigte Verarbeitung machen Blackmagic RAW zum ersten Codec der Welt, der sich gleichermaßen für Akquisition, Postproduktion und die finale Ausgabe eignet. Habe ich schon erwähnt, dass sie Plattform (LINUX-, MAC- und Windows Betriebssystemen) übergreifend und lizenzfrei ist?

RAW mit Viewer Einstellungen RAW ohne Einstellungen

Wahr ist, dass zurzeit nur Blackmagic- Kameras diesen Codec unterstützen, aber angesichts der Offenheit des Blackmagic-Codecs und seiner 12-Bit-Farbpräzision (habe ich ja auch noch nicht erwähnt, sorry) wäre es keineswegs verwunderlich, zu sehen, dass er wie der Standard DNG Raw seinen Weg in externe Camcorder/Recorder findet.

Sicher ist, dass der neue Blackmagic RAW Codec das Rohvideo als Standard für die Aufnahme und Arbeit weiter ins Rampenlicht rücken sollte und nicht nur für besondere Anlässe reserviert ist.

Einige Highlights von Blackmagic RAW will ich noch erwähnen

Blackmagic RAW Komprimierung

Ja das geht und zwar vielseitig und wie ich finde, sehr gut gelöst. Clips werden als Einzeldateien gespeichert und nicht als Bildsequenzen. Das sollte Ihnen natürlich klar sein. Blackmagic RAW bietet zwei Kodier-Methoden: Eine bei konstanter Qualität, die andere bei konstanter Bitrate. Sie selbst entscheiden über die Priorisierung von Bildqualität und Dateigröße und haben mehr Einfluss auf die Produktionskosten.

Constant Bitrate

Hohe Bildqualität und kalkulierbare Dateigrößen. Die vier Varianten für „Constant Bitrate“ von Blackmagic RAW sind 3:1, 5:1, 8:1 und 12:1. Die Auswahl der Kompressionsvarianten mit konstanter Bitrate bietet Ihnen optimale Bilder mit kalkulierbaren, konstanten Dateigrößen. Dies ist z.B. super wichtig, wenn Daten gesendet werden, weil kalkulierbar.

Constant Quality

Die neuen Optionen für „Constant Quality“ bewahren die Bildqualität, da die Datenmenge nach oben hin nicht gedeckelt ist. Demnach werden komplexe Einzelbilder mit einer höheren Datenrate kodiert, um Details und Qualität zu bewahren. Nur „Constant Quality“ gewährleistet, dass das Qualitätsniveau nie leidet. RAW Q0 erzielt bei minimaler Quantisierung die bestmögliche Qualität. RAW Q5 bedient sich gemäßigter Quantisierung für ein effizienteres Encoding und kleinere Dateien.

Blackmagic RAW ist schnell.

Auf einer iMac Pro 18-Kernmaschine behauptet Blackmagic, dass es möglich ist, 18 Streams von UHD-Material (3840×2160) gleichzeitig mit 8:1-Kompression mit dem Codec bei 24fps wiederzugeben. Ich gebe das jetzt mal einfach so weiter, aber das wäre ein super Ergebnis, schon die Hälfte würde mich überzeugen.

Der weltschnellste RAW-Codec maximiert die Rendergeschwindigkeit komplexer Projekte. Im Gegensatz zu konventionellen RAW-Formaten, die langsam und rechenintensiv sind, wurde Blackmagic RAW auch entwickelt, um Ihren Postproduktionsworkflow zu beschleunigen.

Der Codec ist hochgradig optimiert für AVX-, AVX2- und SSE4.1-fähige Prozessoren (aktuelle AMD und Intel CPU), kann mehrere Prozessorkerne ausnutzen und arbeitet über mehr Kern‑CPUs hinweg. Überdies ist Blackmagic RAW ebenfalls GPU-beschleunigt und funktioniert mit Apple Metal, CUDA und OpenCL. Frame‑Decoding und Bildverarbeitung sind schnell. Und so erzielen Sie mit Blackmagic RAW sehr geschmeidige Ergebnisse für Schnitt, Colorgrading und visuelle Effekte in Ihre Schnittsoftware. Umso mehr Cpu’s Sie haben, um so schneller wird das Ganze und das auch in Zukunft, wo wir höhere Datenraten sehen werden von 50/100 und 200 Frames.

Unterstützung Blackmagic RAW

Blackmagic stellt das neue RAW-Format für die Ursa Mini Pro als Public Beta bereits jetzt zum Herunterladen kostenfrei bereit. Wichtig aber ist, es soll auch die neue Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K diesen RAW Codec bekommen, wenn Sie ausgeliefert wird oder kurz danach. Zur Erinnerung: Eine Kamera ab 1369 Euro mit Raw und klein.

Erfahren Sie mehr auf der Blackmagic RAW Seite von Blackmagic, wo Sie auch einige Original-Kameradateien im neuen Format zum Testen herunterladen können. Aber Achtung: Funktioniert zurzeit nur (oder soll ich sagen schon) mit der neue DaVinci Resolve 15.1

Neat Video 4.8 mit neue Unterstützung von Video Software

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Video Software

Neat Video 4.8

Neat Video 4.8 veröffentlicht

Neat Video 4.8 veröffentlicht. Die Plug-Ins für Neat Video v4 wurden auf Version 4.8 aktualisiert, mit zusätzlicher Unterstützung für mehrere neue Versionen von Videoschnitt Programmen und neue GPUs.

Wenn Sie schon mit NEAT Video 4.7 arbeiten, gibt es kein zwingende Grund für Sie, dieser Update zu machen, außer einer der genannte große Änderungen trifft auf Ihnen und Ihre Videoschnitt Umgebung zu.

Für alle haben wir anschließend noch ein Workflow für Drohne Anwender 😊

Neat Video 4.8 UPDATE:

Neat Video 4.8 Unterstützung für neue Videoschnitt Software hinzugefügt:

After Effects CC 2018 (das letzte Update)

Premiere Pro CC 2018 (das neueste Update)

Avid Media Komponist 2018

VirtualDub2

Sony Catalyst Edition 2018

Neat Video 4.8 Unterstützung für neue Versionen von OpenFX-Host-Anwendungen hinzugefügt:

DaVinci Resolve 15

Scratch 9 (unter Windows und Mac)

HitFilm Pro 9 / 8 / 7 (für Windows und Mac)

Neat Video 4.8 Unterstützung für neue Versionen von Magix hinzugefügt:

Leider ist noch nicht geklärt welche Preisen und was wir verkaufen dürfen.

Magix Video Pro X (X10 / X9)

Movie Edit Pro 2019 bearbeiten

Magix Video Deluxe 2019

Unterstützung für neue Versionen von Vegas-Anwendungen wurde hinzugefügt:

Vegas Pro 16

Vegas Movie Studio (Platin/Suite) 15

Vorläufiger Support für Pinnacle Studio 22 (Custom Build nur auf Anfrage bei neat selber erhältlich)

Verbesserte Kompatibilität von Neat Video 4.8 mit AMD-Grafikprozessoren:

Unterstützung für Radeon RX 540 / 540X / 550 / 550 / 550X (Windows und Linux) wurde hinzugefügt.

Unterstützung für Radeon Pro WX 2100 / 3100 (Windows und Linux) wurde hinzugefügt.

Verbesserte Unterstützung für AMD R9 290 (Windows und Linux)

Unterstützung für Radeon Pro WX 9100 (Mac) hinzugefügt

Verbesserte Unterstützung für AMD Vega Frontier Edition (Mac)

Kosmetische Verbesserungen in der grafischen Umgebung

Mehrere kleinere Fehler wurden behoben.

 

Aktualisierte Neat Video 4.8 Plug-Ins herunterladen

Neat Video Version 4.8 ist ein weiterer Schritt nach vorne bei der Verbesserung der Rauschunterdrückung. Dieses Update ist für lizenzierte Benutzer der Version 4 von Neat Video kostenlos.

Um auf eine neuere Version von Neat Video zu aktualisieren, gehen Sie zur Seite Meine Produkte bei Neat Video auf der Internet Seite.

Wenn Sie noch keine v4-Lizenz erworben haben, probieren Sie bitte die Demo-Editionen der Neat Video v4-Plugins aus.

 

Video-Tutorial für Neat Video 4.8

Bitte beachten Sie die Video-Tutorials, um mit der Verwendung von Neat Video v4 zu beginnen. Sie werden Ihnen auch helfen, Ihre Ergebnisse zu verbessern.

Bitte sehen Sie dieser Film in HD 1920×1080 in YouTube an. Sie ist zwar in Englisch, aber Sie zeigt sehr schön den möglichen Problemen und die passenden Lösungen. Aber erst Lesen Sie unsere Erklärungen, frei übersetzt, von diesem Film, damit Sie auch wissen, was gezeigt wird.

In diesem Video erfahren Sie mehr über die häufigsten Probleme, auf die Filmemacher bei der Arbeit mit Drohnen stoßen, und wie man mit ihnen umgeht. Dieses Video ist nicht in Neat Video 4.8 erstellt sondern in Neat Video 4.7, es gibt jedoch keine Unterschieden.

PROBLEME und LÖSUNGEN für Drohne Aufnahme:

  1. Videorauschen in Drohnenaufnahmen

Hohe Intensität von Video-Rauschen in Videos, die beispielsweise von DJI Mavic Pro oder DJI Phantom aufgenommen wurden, ist nur eine Einschränkung der Kamera. Es kann mit schwachem Licht nicht gut genug umgehen, was bedeutet, dass selbst Videos mit niedrigem ISO-Wert ziemlich verrauscht sind.

Empfehlungen

Öffnen Sie einfach Ihr Video in Ihrer bevorzugten Videobearbeitungssoftware, wählen Sie einen Keyframe und erstellen Sie ein Rauschprofil, optimieren Sie den Rauschpegel mit dem Noise Level Tuning Assist. Passen Sie dann andere Filtereinstellungen nach Ihren Wünschen an.

  1. Wie man das Flimmern im Drohnenvideo behebt

Flickern sieht so aus, als ob das Video plötzlich die Helligkeit ändert und auch die Details jedes 8. Frame leicht springen.

Um das Frame-Flackern (1) zu entfernen, erstellen Sie das Rauschprofil mit einem Schlüsselbild und wenden Sie dann (2) die stärkste temporäre Auswertung mit dem größten Radius von 5 Bildern an.

Der einfachste Weg, einen Schlüsselbild zu finden, ist, sich die „Lumetri Scopes“ (Anmerkung: hier in Adobe gezeigt, andere Programmen haben andere Scopes) anzusehen, während Sie in der Timeline Ihrer Videobearbeitungssoftware von einem Bild zum anderen wechseln. Sobald Sie einen Schlüsselbild gefunden haben, öffnen Sie Neat Video und erstellen Sie ein Rauschprofil auf diesem Bild. Stellen Sie dann den Filter-Radius auf 5 ein.

  1. Kompressions-Artefakte

Codecs, die zum Komprimieren von Drohnenvideos verwendet werden, verursachen nicht nur Flimmerprobleme, sondern bringen auch blockartige Kompressionsartefakte in das Bild. Sie fallen meist auf, wenn das Bild sehr detailreich ist. Wenn Sie in einem solchen Clip einen Schlüsselbild finden und dann einen Frame vorwärts bewegen, sehen Sie einige zusätzliche Kompressionsartefakte, die wie verschwommene Blöcke aussehen.

Um Kompressionsartefakte zu minimieren, erstellen Sie (1) ein Rauschprofil mit einem Schlüsselbild und wenden Sie dann (2) die stärkste zeitliche Verarbeitung mit dem größten Radius von 5 Bildern an. Darüber hinaus deaktivieren Sie (3) den Spatial Filter.

  1. Weiche Flecken im Schatten

Dies geschieht, wenn Sie Schärfen 0 und darunter in den Kameraeinstellungen einstellen. Das Schärfen ist mit der Rauschunterdrückung in der Kamera bei den meisten gängigen Drohnen verbunden, darunter DJI Mavic Pro, DJI Mavic Air, DJI Phantom und anderen Drohnen. Negative Schärfung ermöglicht auch die Rauschunterdrückungsfunktion in der Kamera, aber was sie bewirkt, ist weit entfernt von einer qualitativ hochwertigen Rauschunterdrückung. Es verwischt und ruiniert einfach alle Details im Schatten, wo das Videorauschen am stärksten ist.

Um verschwommene Stellen im Schatten zu vermeiden, stellen Sie die Schärfung der Drohne auf +1 oder mehr ein. Dadurch wird das aufgenommene Video etwas körniger, aber Sie können dieses Rauschen mit dem Neat Video Denoiser bereinigen und bessere Ergebnisse erzielen.

Und jetzt viel Spaß mit dieser sehr Interessante Video von Neat Video selber

 

Der passende Artikel dazu finden Sie bei der Firma Neat Video

Neat Blog ➜ https://blog.neatvideo.com/post/drone…

Wenn Sie Neat selber mal probieren wollen, können Sie hier eine Demo Downloaden

Neat Video Free Demo ➜ https://www.neatvideo.com/download?NV…

Mehr Informationen und Preisen finden Sie bei uns HIER!

 

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 15

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.
Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen