Archiv für April, 2017

DaVinci Resolve 14 – Speed, Audio und mehr

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Angebots NEWS, Blog: Video Software, News: Video

Zur NAB 2017 in Las Vegas kündigt Blackmagic Design DaVinci Resolve 14 an. Die Version 13 im Namen ist wohl nicht gern gesehen bei Blackmagic, weil diese  Zahl direkt übersprungen worden ist, wobei bei DaVinci sonst auch die Zahl hinter dem Punkt wichtig ist. Als Beispiel ist hier die 12.5 zu nennen, hier ist der Grass Valley Codec integriert worden. Allerdings hat DaVinci Resolve 14 auch einiges Neues zu bieten und ist vor allem schneller und noch breiter aufgestellt.

Neben dem Videoschnitt und der Farbbearbeitung ist jetzt der Audio Part völlig überarbeitet und bietet die kompletten Fairlight Audiowerkzeuge innerhalb DaVinci mit an. Etwas, was wirklich aufhorchen lässt, weil auch hier wieder wirklich sehr professionelle Möglichkeiten kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Als Beispiel ist hier mal gesagt, dass die Audio-engine mit 96-Bit Audio bei 192KHz arbeitet.

Mit nur einem Klick kann man zwischen den Arbeitsräumen Schnitt, Farbkorrektur und Audio schalten. Arbeiten am DaVinci Resolve 14 finden jetzt nicht mehr linear statt sondern parallel, und alle Beteiligten können zeitgleich auf die Daten zugreifen. 

Was ist Neu in Davinci Resolve 14

DaVinci Resolve 14 hat hunderte neuer Funktionen für Cutter und Coloristen und jetzt erstmals auch für Fachleute im Bereich Audio mit an Bord. Die neue Engine für die Wiedergabe verbessert die Reaktionsleistung dramatisch und bietet Cuttern eine bis zu zehnmal bessere Leistung.

  • Audiobearbeitung mit der Faihrlight Audioengine
  • 3D Audioumgebung
  • 20 Resolve FX Neue Filter
  • Automatischer Gesichtserkennung und Tracking
  • Verbesserte Arbeit in Gruppen
  • Chat in der Postproduktion
  • Unterstützung von 1, 7.1, Dolby und 22.2
  • neueTrimm-Optionen für Slip und Slide 
  • bessere Performence (bis zu 10x Geschwindigkeit)
  • verbesserten CPU- und GPU-Optimierung, erste Tests ergeben etwa 50% Steigerung
  • eigene Tastaturbelegung möglich (kein Umlernen)
  • HDR Standards verbessert
  • Colorgrading deutlich beschleunigt (Strg + F)

Geschwindigkeitseffekte

Erstellen Sie kurzerhand konstante oder variable Geschwindigkeitsänderungen, auch mittels Rampen und bearbeitbaren Kurven.

Fortschrittliches Trimmen

Kontextspezifisches Trimmen ist möglich in den Modi „Ripple“, „Roll“, „Slip“ und „Slide“ und orientiert sich an der Position Ihrer Maus. Daher ist es nicht nötig, zwischen Tools umzuschalten.

Übergänge und Effekte

Dank Schnellzugriff auf Übergänge und Filter in der inbegriffenen Bibliothek oder mit Plug-ins von Fremdherstellern kreieren Sie sagenhafte Effekte

 

Davinci Resolve 14 Studio-Version günstiger

Mit der normalen Version von DaVinci Resolve 14 bearbeiten Sie HD-, Full-HD und UHD-Material mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde. Einfach downloaden bei Blackmagic und loslegen. Mit DaVinci Resolve Studio die Version, die auch bezahlt werden soll,  lässt sich dann auch Cine-4K mit bis zu 120 Bildern in der Sekunde schneiden. Auch 10bit- Bearbeitung mit 60P und 10Bit mit der GH5 setzt diese Version voraus! Zudem sind in der Studio-Version die neuen Gruppen-Werkzeuge, die mehr als 20 neuen Resolve FX Filter mit der Gesichtsbearbeitung sowie Weichzeichnungseffekte, Nebeleffekte, Körnungseffekte und auch eine Rauschreduzierung mit an Bord. Der Preis für die Studio-Version von 995 €uro ist aber ab dieser Version deutlich gesenkt worden auf 339 €uro. Die Public-Beta-Version von DaVinci Resolve 14 steht ab sofort zum Herunterladen bereit. Schön ist auch, dass der „pesky dongles“ keine Pflicht mehr ist!

Hardware-Steuerpulte

Erledigen Sie Ihre Arbeit schneller, mit mehr Kreativität und behalten Sie dabei die volle Übersicht!

Wenn Ihnen ein Kunde über die Schulter guckt, ist zügiges Arbeiten gefragt. Mit DaVinci Resolves Gradingpulten wird Ihr Arbeitsfluss geschmeidig und Sie bekommen direkten Zugriff auf vielzählige Parameter gleichzeitig. So erschaffen Sie Looks, die weit über jene mit einer normalen Maus hinausgehen. Die physischen Bedienelemente sind logisch und orientieren sich an der natürlichen Handposition. Gefertigt sind sie aus den hochwertigsten Materialien. Profitieren Sie von geschmeidig laufenden hochauflösenden Trackballs sowie präzisionsgefertigten Reglern und Tasten, die dank perfekt eingestellter Widerstände das akkurate Anpassen jeder Einstellung ermöglichen. Mit den Bedienpulten von DaVinci Resolve greifen Sie intuitiv auf jeden Bildabschnitt zu.

Außerdem lässt sich mit DaVinci Resolve 14 die gesamte Hardware-Palette an Fairlight Mischpulten betreiben, was die Arbeit an komplexen mehrspurigen Projekten wesentlich schneller macht als mit anderen Systemen möglich.

 

Mac, Windows und Linux

Die einzige Postproduktionslösung, die auf allen großen Plattformen läuft!

DaVinci Resolve läuft auf allen bedeutenden Plattformen und kann zu Hause oder in der Postproduktionseinrichtung auf einem Mac verwendet werden, oder aber in einer mit Windows arbeitenden Sendeanstalt sowie in einem VFX-Studio unter Linux. Wählen Sie ganz ungezwungen Ihre bevorzugte Plattform aus, um sie mühelos in bereits bestehende Systeme und Workflows zu integrieren. Sollten Sie mit Red Hat oder CentOS Linux arbeiten, können Sie sogar Ihre eigene Workstation mit kostengünstigen Hauptplatinen, superschnellen Prozessoren, massiven Mengen an RAM und bis zu 8 GPUs bauen. 

Grass Valley EDIUS 8.5 bringt H.265 Support

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Video Software, News: Video

Grass Valley EDIUS 8.5 bringt H.265 Support

Grass Valley hat EDIUS 8.5 auf der NAB 2017 veröffentlich. EDIUS 8.5 hat einiges zu bieten was wirklich Interessant ist für den Anwender. Wobei die Highlights in diesem Artikel erklärt werden.

Hierzu gehört mit Sicherheit die zusätzliche Decodierungsunterstützung von H.265 (HEVC) Material. Hierdurch ist der Import und die Bearbeitung von H.265 Video möglich in EDIUS 8.5. Weil wir immer noch über Updates innerhalb der EDIUS 8.X Reihe reden, ist auch dieses Update wieder kostenlos für alle EDIUS 8 Anwender. Auch das CANON EOS C700 RAW Material kann jetzt benutzt werden in EDIUS 8.5.

Die Panasonic GH5 bekommt jetzt Unterstützung bis zu 6K. Zusätzlich werden bei der Panasonic GH5, UX90 und der UX180 wichtige Metadaten ausgelesen. Kein Wunder, dass im Export wichtige neue Dateiformate zu finden sind, welche auch 10Bit – Unterstützung bei 4K erlauben.

[XAVC V1.2]

Long GOP 60M
QFHD (3840×2160) 29.97p/25p/23.98p
Long GOP 422
QFHD (3840×2160) 59.94p/50p/29.97p/25p/23.98p 
Intra Class 480
4K (4096×2160) 59.94p/50p/29.97p/25p/24p/23.98p
QFHD (3840×2160) 59.94p/50p/29.97p/25p/23.98p

Hier merken wir, dass die Software EDIUS 8.5 in JAPAN nicht nur die Nr. 1 bei Videoschnitt ist, sondern dass auch die Kamera-Hersteller eng mit Grass Valley zusammenarbeiten, einfach nur Coooool 😊

Neue verbesserte H.264 Encoder und Decoder.

Laut Grass Valley hat EDIUS 8.5 einen neuen H.264 Encoder und Decoder bekommen die eine noch bessere Qualität und eine höhere Geschwindigkeit erlauben. Bessere Qualität und schnellere Export bei H.264/AVC, XAVC S, AVCHD und Blu-ray Material.
Dies funktioniert sowohl bei Hardware (QuickSync)- und bei Software- Bearbeitung. So soll sich die Geschwindigkeit um etwa 30% steigern bei Intel i7 CPUs der aktuellen Baureihen.
Auch die Wiedergabe hat sich verbessert. Hierdurch ist es theoretisch möglich, sogar mit Notebooks einen 4K Videoclip in Echtzeit wiederzugeben. Oder 2 Datenspuren bei einer guten Workstation. Wir reden hier nicht von 4K, YouTube oder Handy- Clips, sondern von großen 4K- Daten- Clips mit 50/60p.

Darstellung verbessert

Ein leidiges Problem der neuen Zeit sind die immer größeren Bildschirme und deren Darstellung. Userinterface ist in EDIUS 8.5 endlich richtig, sogar im Text-Editor, Layouter und Effekt Setting sind jetzt alle wichtigen Daten auch zu lesen. Jetzt eine absolut augenschonende Lösung.

Sonstige neue Anpassungen in EDIUS 8.5

Anpassungen für neue AVID User die umsteigen. (Willkommen im Club)

Volumen und Pan können jetzt im Audio- Mischer direkt eingestellt werden. Super für die Leute, die mit EDIUS 8.5 Workgroups arbeiten, weil dieser dann pro Timeline-Spur das Abmischen enorm beschleunigt, wenn dies von der Lautstärke- Anzeige im EBU R128 Standard verlangt wird. Die Endabmischung wird so zu einfachsten Nebensache der Welt.

Bei Kameras mit eigenem Aufnahme- codec (zB. XDCam (XAVC S)) kann jetzt die Zeitwiedergabe von der Aufnahmezeit wiedergegeben und exportiert werden. Diese werden dann aus der Source- Informationen rausgenommen. Deshalb funktioniert dies nur, wenn über den Source Browser importiert wird, sollte aber auch über MYNC gehen, weil auch dieser die neuen Features mitbekommt, die jetzt in EDIUS 8.5 aufgenommen worden sind. Dazu gehört auch H.265/HEVC.

High Dynamic Range für sehr professionelle Farbwiedergabe (HDR) ist verbessert worden und mit einem neuen Standard BT.2020/BT.2100PQ in der primären Farbkorrektur vervollständigt. Auch gibt es in dieser primären Farbkorrektur eine neue Option, welche die Basis auf „Display light“ und „Scene light“ stellt; vor allem bei S-Log Dateien wichtig.

MYNC

MYNC kann jetzt Rohschnitte nicht nur als FCP XML File exportieren, sondern auch gleichzeitig die ausgewählten Clipinformationen. Hierdurch können Sie in EDIUS 8.5 direkt mit den Rohschnitten die Sie in MYNC erstellt haben, anfangen zu schneiden. Sie bekommen quasi alle ausgewählten Clips in einem eigenen Ordner mit der Angabe wo in und out der Clips sind. Diejenigen, die sich schon mit Mync beschäftigt haben, wissen was das für einen Vorteil bringt.

Sie merken, wir sind super erfreut über die vielen wichtigen Neuerungen in diesem EDIUS 8.5 Update. Zusammen mit DaVinci Resolve 14, welche jetzt auch Grass Valley HQ und HQX unterstützt, werden die anderen großen Player wie AVID oder Adobe Premiere sich mächtig ins Zeug legen müssen, hier mithalten zu können. Nicht ohne Grund bietet AVID jetzt den Media Composer auch in einer kostenlosen Version an. Dies hat in unseren Augen nur einen einzigen Grund:  Marktanteile.

 

EDIUS 8.5  Teil 1 – Beschleunigung?

 .

.

.

.

.

.

.

.

.

Release Notes

Digitalschnittmesse 2017 jetzt mit Livestream!

Geschrieben von Fred de Vries am in Allgemein, Blog: Internet, Blog: Video Hardware, Blog: Video Software, News: Video

Einladung zur Digitalschnittmesse 2017 am 18. Mai 2017 in München.

erstmalig auch als Livestream.

ComWeb und magic multi media laden Sie hiermit herzlich zur Digitalschnittmesse 2017 in München am 18. Mai 2017 ein. Erleben Sie zahlreiche Neuheiten als Erster, z. B. die kommenden Funktionen von Grass Valley EDIUS Pro 8.5, neue Plug-ins, neue 4K Camcorder, Einblicke in die HDR Technik und vieles mehr.
Sprechen Sie direkt mit den Experten verschiedener Hersteller, verfolgen Sie Vorträge und Workshops zum Thema Kamera, Audio, Effekte und Schnitt, nutzen Sie attraktive Messeangebote.

Betreiber:

ComWeb.de Logo

D 44799 Bochum
Biermannsweg 13

Tel.: 0234 973 14 15

Kontakt per eMail: Info@ComWeb.de oder über unser Kontaktformular

Anfahrt:

Anfahrt zur Firma ComWeb e.K.

Mit Klick auf die Grafik gelangen Sie zum Lageplan.

Um die optimale Funktionsweise unserer Website ComWeb.de sicherzustellen, werden sogenannte Cookies eingesetzt.
Durch das Fortsetzen dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surfergebnis möglich zu machen.
Um unsere Website ComWeb.de ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter zu verwenden, "Schliessen" Sie diese Information und klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dadurch erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Wir, die Firma ComWeb e.K. respektieren und schützen die Privatsphäre unserer Kunden und der Besucher unserer Website ComWeb.de.
Unsere Website kann in der Regel von jedem besucht werden ohne sich speziell identifizieren zu müssen, oder private Informationen abzugeben.
Auf unserer Website ComWeb.de werden Cookies verwendet, um Ihnen eine einfache Navigation durch unseren Internetauftritt zur ermöglichen.
Cookies sind Informationen in kleinen Textdateien, die auf Ihrem Gerätespeicher abgelegt werden. Diese Cookies werden vom Webserver von ComWeb.de bei Ihren Besuchen auf unserer Website wieder erkannt.

Schließen